I finally opted for red

finally-opted-for-red

Dieser Artikel war nicht geplant, er entstand spontan beim Work with Style Shooting am Sonntag. Nun also los. Dieses Mal geht es um kein bestimmtes Kleidungsstück, zum ersten Mal, sondern um eine Farbe, auch das gibt es.

Rot und ich — keine Liebe auf den ersten Blick

Früher hieß meine Devise immer, rot und ich, das passt nicht wirklich zusammen. Aus diesem Grund gab es in meinem Kleiderschrank Jahre lang kein einziges Kleidungsstück in Rot. Dies hat sich mittlerweile geändert und ich werde immer mutiger :-). Angefangen hat es, wie so oft, mit einem roten Schal (soweit ich mich erinnern kann) oder vielleicht war es doch der klassische rote Nagellack? Ihr kennt sicherlich „Really Red von Essie“ einer meiner Lieblinge.

Finally opted for red_zwei

 Outfit: Schal: Reserved; Cardigan: Only; Lippenstift: Kiko; Ohrringe: Konplott

Irgendwann wird man dann mutiger

Seit 2013 habe ich die Farbe irgendwie richtig lieb gewonnen, es folgten ein roter Blazer vom Opening Shooting von Work with Style und dann noch eine rote Lederjacke….



Und dann auch noch ein roter Lippenstift

Beim letzten Shooting hat mich Maike zu „roten Lippen“ überredet. Ich habe mich getraut und bin ganz glücklich, dies harmoniert wunderbar zu meinem roten Schal von Reserved, einer schlichten grauen Strickjacke und einem schlichten Tee. Ich muss sagen, ich werde so einen Look nun öfter tragen.

Rote Lippen im Büro?

Gehen rote Lippen auch im Büro oder ist dies zu offensiv? Manche mögen mit ja andere mit nein antworten. Dies hängt natürlich von eurer Tätigkeit ab, vielleicht testet ihr es einfach mal. Ansonsten bietet sich bestimmt bei einer Firmenfeier die Gelegenheit.

Weitere Inspirationen rund um die Farbe Rot gibt es hier>>

Schreibe einen Kommentar