The Scarf Face – Ein Schal für alle Fälle

Loopschal

Marke: Pieces

Ob Sommer oder Winter, ein Schal darf niemals fehlen, dieses Motto begleitet mich schon eine ganze Weile. Ein Outfit kann noch so schlicht sein, durch einen Schal peppt man es definitiv auf. Mit einem Schal oder gar mit einer ganzen Schal-Sammlung gibt man ein Stück seiner „Personality“ preis. Ja man bekennt Farbe oder Muster oder einfach beides. Insbesondere im Office, wo man oft schlichte Outfits in Schwarz oder Weiß trägt, kann ein bunter, außergewöhnlicher Schal den kleinen, aber feinen Unterschied machen. Man kann somit seinem Stil treu bleiben, diesen mit einem „Eyecatcher“ zum Ausdruck bringen und doch „businessmäßig“ wirken.

Die Schal-Frage

Natürlich gibt es nicht den EINEN Schal, das war ja wahrscheinlich gleich jedem klar. Wie immer solltet ihr euch die Frage stellen, ob ihr euch in dem Schal wohlfühlt oder ob er zu euch passt:

  • Wie voluminös darf der Schal sein?
  • Wollt ihr etwas Buntes?
  • Wollt ihr lieber etwas Unifarbiges?

Welche Schal-Typen gibt es denn eigentlich?

Ich stelle euch mal die drei Haupttypen vor:

Der Loop

Seit einiger Zeit mein ständiger Begleiter: Ein Loop-Schal besticht durch seine runde Form (er ist an beiden Enden zusammen genäht) und eignet sich daher insbesondere für Frauen, die eher auf voluminöse Schals stehen. Ihn gibt es im Sommer in luftigen Materialien wie Viskose oder Baumwolle und im Winter natürlich auch in Strick (dann hält er euch ganz besonders an kalten Tagen warm). Und wieso heißt der Loop Loop? Ihr kennt doch sicher alle das Wort Looping (englisch für: ‚Schleife‘ oder ‚Schlaufe‘) und daher kommt auch das Wort für meinen Lieblingsschal.

 

Das Dreieckstuch

In den letzten Jahren dominierte das Dreieckstuch, manch einer von euch hat sich daher wohl an diesem Schal-Format schon satt gesehen. Aber ich finde, dass man den Schal nach wie vor in wohldosierten Abständen tragen kann. Also ran an das Tuch, ihr werdet positiv überrascht sein.

Der schmale Lange

Man nennt ihn auch den Allrounder. Man kann ihn sich elegant um den Hals wickeln, einfach offen tragen oder man knotet die Enden zusammen und hat quasi auch einen Loop-Schal. Lasst eurer Kreativität einfach freien Lauf.

Schal_long

Marke: Codello

Meine Lieblingsschal-Marken

Wenn ihr wirklich was ganz besonderes sucht, dann schaut unbedingt mal bei Codello vorbei. Diese Schals sind einfach außergewöhnlich schön. Oftmals sind 3-4 Muster in einem Schal verarbeitet. I like – Codello gibt es sogar ganz tolle Anleitungen, wie ihr eure Schals auf unterschiedliche Weise falten, knoten und drapieren könnt. Coole Schals kann man auch bei Hallhuber entdecken. Entweder schlichte Eleganz oder auch trendige Farben, da ist Hallhuber ein absoluter Spezialist. Für den kleineren Geldbeutel lohnt es sich insbesondere öfter mal bei Pieces vorbeizuschauen. Farbenfrohe Schals könnt ihr zudem auch bei S.Oliver ergattern.

Schreibe einen Kommentar